StartseiteKarpaltunnelsyndromDupuytrenArthroseUltraschallPraxisinformation

Dupuytren:

Wieso "Dupuytren"?

Ursache

Behandlung

Operation

Allgemein:

Startseite


In den letzten 200 Jahren wurde immer wieder intensiv nach der Ursache des Dupuytren geforscht. Es ist jedoch bisher nicht gelungen einen auslösenden Faktor nachzuweisen. Wohl aus diesem Grunde wurde auch viel darüber spekuliert. Alkohol, Nikotin, Diabetes, Arbeitsüberlastung, chronische Entzündungen und sogar Epilepsie und HIV-Infektionen wurden angeschuldigt Dupuytren auszulösen.

Insbesondere die mechanische Belastung und der Alkohol wurden in den Lehrbüchern lange als Schuldige für diese Erkrankung angeführt. Es ist jedoch bis heute nicht gelungen einen Zusammenhang von Dupuytren mit schwerer Arbeit oder Alkoholkonsum nachzuweisen. Auch zahlreiche Laborversuche haben dafür keinen Beweis gebracht.
Heute ist es allgemein anerkannt, dass der wichtigste Faktor für die Entstehung eines Dupuytren die Erbanlage des Patienten ist. Betroffen sind vor allem Männer und der Ausbruch der Erkrankung kann durchaus eine Generation überspringen. Diese Erkenntnis hat weit reichende Folgen für die Behandlung des Dupuytren. So wird es mit Sicherheit kein Medikament für die Behandlung dieser Krankheit geben. Auch lassen sich die Entwicklung und der Verlauf dieser Veränderung nicht vorhersagen oder beeinflussen.